ÖBVP - Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie

Basisseminar: Kompetent im Umgang mit KlientInnen, denen Gewalt widerfahren ist *

Art

Seminar

Datum
  • 16.11.2018 10:00 - 18:00
Ort

InterCityHotel Wien
Mariahilfer Straße 122
1070 Wien
Wien
Österreich
https://www.intercityhotel.com/hotels/alle-hotels/oesterreich/wien/intercityhote...

Die mit * gekennzeichneten Veranstaltungen sind anerkannte Fortbildungen im Sinne des PthG.
Inhalt
  • Schlüsselrolle von PsychotherapeutInnen: Früherkennung, Hilfestellung, Prävention von (weiterer) Gewalt
  • Eigene Haltung und mögliche Barrieren in der effizienten Hilfestellung
  • Definitionen von "häuslicher und sexualiserter Gewalt": gesellschaftliche Aspekte, Prävalenz
  • Formen, Muster und Dynamiken von Gewalt: Differenzierung von Ursachen und Risikofaktoren
  • Situation der Betroffenen und besonders vulnerable gesellschaftliche Gruppen
  • Mögliche Indikatoren: soziale, psychische, körperliche, sexuelle und reproduktive Akut- & Langzeitfolgen
  • Gewalterleben und Trauma: posttraumatische Belastungsreaktion bzw. -störung und Komorbiditäten
  • Psychologie von TäterInnen: Gefährlichkeitseinschätzung, Sicherheit im eigenen Arbeitsbereich
  • Setting: äußerer Rahmen, hilfreiche Gesprächsführung, Bedeutung der Dokumentation
  • Rechtliche Grundlagen für eigenes und kooperatives Handeln: Gewaltschutzgesetz, Berufsgesetz
  • Kooperation mit und Aufgaben von externen Hilfsstrukturen: Gewaltschutzzentren, Frauenhäuser, Mädchen-, Frauen- und Männerberatungsstellen, klinikinterne Opferschutzgruppen für erwachsene Opfer von Gewalt, Kinderschutzgruppen u.a.m.
Ziel

Das praxisbezogene Seminar soll die Handlungskompetenz im Umgang mit Opfern von "häuslicher und sexualisierter Gewalt" stärken und erweitern.

Methode

Seminar, max. 16 TeilnehmerInnen

ReferentInnen

DSAin Elisabeth Cinatl
Psychotherapeutin (Systemische Familientherapie) in freier Praxis und diplomierte Sozialarbeiterin, Geschäftsleiterin der Frauen- und Familienberatungsstelle "Kassandra" (Mödling) und des Vereins "Wendepunkt" (Frauenhaus und Frauenberatungsstelle Wiener Neustadt), Vorstandsvorsitzende des "Netzwerks österreichischer Frauen- und Mädchenberatungsstellen".

Anneliese Erdemgil-Brandstätter, DPGKS
Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester für Psychiatrie und Neurologie, langjährige Beratungstätigkeit zu "häuslicher und sexualisierter Gewalt", Koordination/Leitung von interdisziplinären Seminaren für alle Berufsgruppen im Gesundheitswesen, Mitarbeit in der Opferschutzgruppe des Klinikum Mödling-Baden, Autorin der Broschüre "Häusliche und sexualisierte Gewalt als Thema im Gesund¬heitswesen. Schwerpunkt Frauen und Kinder. Implementierung von international anerkannten Standards in die Ausbildungscurricula aller Gesundheitsberufe", 2016 u.a. Fachartikel.

Zielgruppe
  • PsychotherapeutInnen
  • PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision
Anmeldung

Telefon: +43.1.512 70 90-20
Fax: +43.1.512 70 90-44
oebvp.zimmermann@psychotherapie.at
Anmeldeschluss: 16.10.2018
Anmeldung bei: Mag.ª Doris Zimmermann

Kosten

Kursgebühr für Mitglieder: € 162,- /KandidatInnen € 144,- (inkl. MwSt.)
Kursgebühr für Nichtmitglieder: € 222,- /KandidatInnen € 198,- (inkl. MwSt.)

Wertigkeit / Kreditpunkte / Anrechnung

8 Arbeitseinheiten á 45 Minuten für die psychotherapeutische Fortbildung

VeranstalterIn

ÖBVP - Forum Fortbildung
Löwengasse 3/3/4
1030 Wien
Wien
Österreich
Telefon: +43.1.512 70 90-20
Fax: +43.1.512 70 90-44

Erstellt am 24.07.2018 - 16:30