ÖBVP - Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie

Märchentagung "Märchenwelten und Geschichtenzauber"

Art

Tagung

Ort

LFI in Linz oder Online über Zoom
Auf der Gugl 3
4021 Linz
Oberösterreich
Österreich

Inhalt

Wenn es eine Literaturgattung gibt, die kleine und große Menschen verzaubern kann, sind dies Märchen, Mythen, Fabeln, Geschichten mit ihren tief verborgenen Weisheiten. Sie sind uralt, aber niemals veraltet.

Seit Sigmund Freud und C.G.Jung hat sich die moderne Psychologie mit Märchen und ihrer heilenden und entwicklungsfördernden Wirkung beschäftigt. „Die Märchen und Mythen sind….eine Fundgrube für psychotherapeutische  Sitzungen. Denn sie bieten Grundgestalten von Konflikten, die immer wieder auftreten“.

Dadurch spielen Märchen in ihrer „Wundersamkeit“ eine wichtige Rolle im Heilungsprozess. Sie zeigen uns außerdem den Umgang mit existentiellen Problemen auf.

Über das Erzählen von Geschichten vermitteln wir seit jeher Erfahrungen, Träume und Fantasien. Geschichten sind somit ein Speicher der Denkmuster der Menschen, in denen sich Werte, Traditionen, Einschätzungen und Sinnzuschreibungen  zeigen. Geschichten sind Ausdruck von Identität, das Bewusstsein und der Beziehung von Menschen. Die Menschheit kann als kollektiv erzählendes Wesen betrachtet werden, indem sich jeder Einzelne durch das gegenseitige Erzählen und Zuhören die Welt erschließt und  zu eigen macht.

Auch Hüther beschreibt drei ganz wichtige Aspekte der neurobiologischen  Wirksamkeit von Märchen. Zum einen bezeichnet er Märchen durch die emotionale Beziehung, dass das Kind zu den Inhalten und den Personen des Märchens aufnimmt, als Kraftfutter für Kindergehirne. Als zweiten Punkt sieht er Märchen als Balsam für die Seelen von Erwachsenen. So werden nicht nur alte Erinnerungen wach, auch werden schöne Gefühle und Erfahrungen mit wichtigen Bezugspersonen wieder lebendig. Damit machen Märchen nicht nur Kinder sondern auch  Erwachsene stark. Und drittens bezeichnet Hüther Märchen als Kitt für den Zusammenhalt einer Kulturgemeinschaft. Dies erfolgt, weil in den Märchen Bilder und Botschaften eines speziellen Kulturkreises vermittelt werden. Damit stärken diese die Identität und erhöhen den Zusammenhalt einer Gemeinschaft.

In diesem Sinne möchten wir Ihnen in dieser Tagung  Impulse über die Wirkungsweise und  die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von Märchen, Geschichten und Mythen geben.

Die Tagung wird in hybrid angeboten. Das bedeutet, Sie können die Tagung in Präsenz besuchen oder online teilnehmen. Alle Haupt- und Nebenvorträge werden online angeboten. Um Ihnen mehr Auswahlmöglichkeiten anzubieten, haben wir zusätzlich insgesamt 6 Webinare für Sie organisiert.

Dabei werden Sie technisch bestmöglich unterstützt – wir bieten für Sie „Probesitzungen“ an, um Ihnen die Sicherheit zu geben, dass technisch alles gut funktioniert. Außerdem werden die Webinare von VPA-Mitarbeiter:innen begleitet.

Für alle Kolleg:innen in Präsenz haben Sie neben den Haupt- und Nebenvorträgen eine Auswahl von 19 Workshops.

Damit Sie neben den vielen fachlichen Anregungen auch angenehme menschliche Begegnungen haben können, sorgen wir selbstverständlich für Ihr leibliches Wohl. Die Pausengetränke und Speisen sind in der Tagungsgebühr bereits enthalten.
 

Wir würden uns freuen, Sie in Linz oder online bei unserer Tagung im Oktober 2022 begrüßen zu dürfen.

Methode

Impulsvorträge und Vertiefung in interaktiven Workshops

ReferentInnen

Dipl.-Psych.in Frauke Niehues

  • Psychotherapeutin in eigener Praxis
  • in der Personal- und Organisationsentwicklung tätig
  • Dozentin an mehreren Universitäten
  • eitet gemeinsam mit Manfred Prior ein Ausbildungsinstitut
  • führt ein Portal für Hoch- und Höchstbegabung
  • Gründerin des Spenden- und Gemeinschaftsprojekts,"Methodenschatz"
 

Mag. Dr. Reinhard Skolek

  • Studien der Veterinärmedizin, Medizin, Psychologie und Rechtswissenschaften
  • Psychotherapeut AP, Lehrtherapeut, Supervisor, Lehrsupervisor
  • Ehemaliger Leiter des Zentrums für Psychotherapie und psychosoziale Gesundheit und des Psychotherapeutischen Propädeutikums an der NÖ Landesakademie
  • Seit vierzig Jahren in Ausbildung von Psychotherpeut:innen tätig
  • Ehrenpräsident und Lehranalytiker der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Psychologie (C.G.Jung-Gesellschaft)
  • Gründungsmitglied der Österreichischen C.G.Jung Gesellschaft (ÖGAP), des Österreichischen Bundesverbandes für Psychotherapie (ÖBVP), des Dachverbandes psychoanalytischer Vereine, des Niederösterreichischen Landesverbandes für Psychotherapie (NÖLP) und der Österreichischen Vereinigung für Supervision (ÖVS)
  • Mitglied des Psychotherapiebeirates im Gesundheitsministerium
  • Zahlreiche Veröffentlichungen/Seminare/Vorträge mit den Schwerpunkten: Analytische Psychologie, Traum, Imagination, Symbol, Märchen, Mythen, KinoFilm, Kreativität, Emotion, Spiritualität, Demokratie, Gesellschaft und Politik, Ethik in der Psychotherapie
 

 

Dr.in Brigitte Spreitzer

  • Psychotherapeutin für Katathym Imaginative Psychotherapie
  • in freier Praxis in Graz
  • Lehrtherapeutin der ÖGATAP
  • Univ.-Prof.in für Deutsche Literatur am Institut für Germanistik der Karl-Franzens-Universität Graz
  • Redaktionsmitglied der Zeitschrift "Imagination" der Österreichischen Gesellschaft für angewandte Tiefenpsychologie und allgemeine Psychotherapie (ÖGATP)
  • Vortragstätigkeit im Rahmen der Ausbildungs- bzw. Fort- und Weiterbildungsseminare der ÖGATAP (Metaphern und Symbole in der Katathym Imaginativen Psychotherapie, tiefenpsychologische Verstehenskonzepte, Abstinenz, Selbstfürsorge für PsychotherapeutInnen)
  • Vortrags- und Publikationstätigkeit für die Karl-Franzens-Universität Graz (Emotionsforschung, Pionierinnen der Psychoanalyse, Autorinnen der Wiener Moderne)
 

 

Mag.a Helga Kernstock-Redl

  • Psychologin
  • Psychotherapeutin
  • Coach
  • Supervisorin
  • Ausbildungen in systemischer Psychotherapie, Arbeits- und Traumapsychologie
  • Ihr erstes Buch veröffentlichte sie 2005 im Rahmen ihrer Tätigkeit im Gottfried v. Preyerschen Kinderspital, weitere folgten
  • klinische Behandlung Schwersttraumatisierter im Therapiezentrum Ybbs
  • in freier Praxis in Wien als Supervisorin, Coach, Autorin, Lehrbeauftragte und Referentin tätig
  • Schwerpunkte: Gefühlsmanagement, Geschichten, "analoge Interventionen"
     

Psychologische Psychotherapeutin Ursula Brasch, MA

  • Niedergelassene Psychoanalytikerin in eigener Praxis in Schopfheim.
  • Studium der Sinologie, Geschichte und Politik und Analytische Psychologie am C.G. Jung- Institut in Zürich
  • Langjährige Lehr- und Dozententätigkeit in den Grundlagen der analytischen Psychologie, klinischer Psychologie und dem „Yi Jing – Buch der Wandlungen“.
  • Lehranalytikerin, Supervisorin und Gutachterin.
 

 

Christiane Lutz

  • Heilpädagogin
  • Analytische Psychologin
  • selbstständige Kinder- und Jugendpsychotherapeutin sowie als Paar- und Familientherapeutin in eigener Praxis in Stuttgart
  • Dozentin am C. G. Jung- Institut in Stuttgart und an der Akademie für Tiefenpsychologie in Stuttgart
  • Kontrollanalytikerin
  • Buchautorin zu den Themen Einzel- und Gruppentherapie bei Kindern und Jugendlichen, tiefenpsychologische Interpretationen zu Märchen und Mythen sowie Beiträge für Fachzeitschriften
  • Vortragende
  • Mitarbeiterin bei Rundfunk und Fernsehen
 

 

Åsa Liljenroth-Denk, MSc

  • Psychotherapeutin mit Zusatzausbildung Analytischer Psychologie nach C.G.Jung
  • Mitglied und Lehranalytikerin in der Österreichische Gesellschaft für Analytische Psychologie, C.G. Jung- Gesellschaft, ÖGAP

 

Dr.in Elisabeth Brunner-Karré

  • Klinische- und Gesundheitspsychologin
  • Psychotherapeutin für KIP und KP
  • Lehrtherapeutin der ÖGATAP für KIP
  • Eigene Praxis in Klagenfurt am Wörthersee

 

Regina Bulian, MSc

  • Psychodrama Psychotherapeutin in freier Praxis seit 1998
  • langjährige Berufserfahrung als Pädagogin 
  • Lehrbeauftragte der Fachsektion Psychodrama an der Donau- Universität Krems

 

Dr. Otto Teischel

  • Philosoph, Psychotherapeut, Psychoanalytiker und Autor
  • Langjähriger Leiter einer filmtherapeutischen Patientengruppe in einer psychosomatischen Klinik
  • Seit 2010 freie Praxis als Psychotherapeut und Psychoanalytiker in Klagenfurt am Wörthersee
  • Vorträge, Seminare und Workshops an verschiedenen Hochschulen und Bildungseinrichtungen
  • Initiator der monatlichen Veranstaltungsreihe Film & Gespräch im Wulfenia Kino
 

 

Auguste Reichel, MAS, MSc

  • Psychotherapeutin Integrative Therapie,
  • Supervisorin,
  • Autorin

 

Mag.a DDr.in Beate Hofstadler

  • Psychoanalytikerin in freier Praxis, Wien
  • Studium der Psychologie, Theater-, Film- und Medienwissenschaften. Lehraufträge für Qualitative Sozialforschung und Psychoanalyse
  • Sozialwissenschaftliche Forschungstätigkeiten.
  • Zahlreiche Publikationen zu den Themen Geschlechterforschung, Film, Qualitative Sozialforschung, Psychoanalyse

 

Christine Bauer-Jelinek

  • Psychotherapeutin und renommierter Wirtschaftscoach in Wien
  • Seminarleiterin und internationale Referentin für Macht-Kompetenz
  • Gastdozentin an der Donau-Universität Krems
  • Bestseller-Autorin und zahlreiche Interviews in den Medien
  • als Expertin für Karrierefragen bekannt
  • Pionierin des Coachings
  • Zu ihren Klient:innen zählen Entscheidungsträger:innen aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik
  • Expertin für Mechanismen der Macht und deren Gender-Aspekte sowie für Trends der gesellschaftlichen Entwicklung
 

 

Dr.in Silvia Exenberger

  • Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin
  • Forschung an den Tirol Kliniken;
  • externe Lehrbeauftragte an der Universität Innsbruck, Institut für Psychologie;
  • Lehraufträge bei Erwachsenenbildungsinstituten;
  • Forschung zur Positiven Psychologie (Resilienz, Wohlbefinden/Well-Being, posttraumatisches Wachstum) und zu Trauma, vor allem bei Kindern und Jugendlichen;
  • kulturvergleichende Forschung; Elementarpädagogin
 

 

Prof.in Dr.in Brigitte Dorst

  • Dipl.-Psychologin, Professorin für Psychologie, approbierte Psychotherapeutin in eigener Praxis und Jung’sche Psychoanalytikerin
  • Lehranalytikerin am C. G. Jung-Institut Stuttgart und Dozentin an den C. G. Jung-Instituten Zürich und München
  • langjährige 1. Vorsitzende der C. G. Jung-Gesellschaft Köln
  • Supervisorin, bis 2017 Wissenschaftliche Leiterin der Internationalen Gesellschaft für Tiefenpsychologie e.V.
  • seit 25 Jahren Leiterin des Sophia-Zentrums für Meditation und Spirituelle Psychologie in Münster
  • Arbeitsschwerpunkte: Symbolpsychologie, Lebenskrisen und Krisenintervention, Alterspsychologie, Transpersonale Psychologie und Spiritualität, Sufismus.
  • Zahlreiche Veröffentlichungen, u.a.: Alles beginnt mit Sehnsucht und Suche. Herzensbildung auf dem Sufi-Weg (2018), Resilienz (2. Aufl. 2018), Therapeutisches Arbeiten mit Symbolen (2. Aufl. 2015), C. G. Jung: Schriften zu Spiritualität und Transzendenz (2013, Hg.).
 

Dipl.-Psych.in Ingrid von Fircks

  • Humanistische Psychologie
  • Systemische Arbeitsweise
  • Coach
  • Achtsamkeit, Wertschätzung, Kreativität und Humor
  • Praxisrelevant auf soliden wissenschaftlichen Grundlagen (Psychologie, Pädagogik, Neurobiologie, Stress- und Glücksforschung)
  • Prozess-, Ressourcen- und Lösungsorientiert, nachhaltig und alltagstauglich
 

Mag.a Karin Winkler

  • Transaktionsanalytische Psychotherapeutin seit 1996
  • Lehrtherapeutin im Wiener Institut für Transaktionsanalyse
  • Psychologin
  • Supervisorin
  • langjährige Weiterbildungen in transpersonaler Psychologie und Psychotherapie und Körperarbeit
  • Arbeitet selbstständig in eigener Praxis in Gleisdorf
 

Mag. Michael-M. Lippka-Zotti

  • Märchenpädagoge
  • Kommunikationstrainer
  • Sozialarbeiter
  • Humanenergetiker
  • Buchautor
  • Lebens- Sterbe- und Trauerbegleiter
  • externer Lehrbeauftragter an der FHG OÖ, der FH Oberösterreich und anderen Bildungsinstituten in Österreich, Deutschland und der Schweiz
  • OÖ-Koordinator des Kinderhospizes Sterntalerhof
 

Dipl.-Soz.päd.in Birgit Steiner-Backhausen

  • Systemische Paar- und Familientherapeutin (FFAK, HSI)
  • Systemische Supervisorin (HSI)
  • Aus- und Weiterbildungen in Klientenzentrierter Gesprächsführung (GWG), Hypnotherapie/klinische Hypnose (MEG), NLP (DVNLP), Psychotraumatologie und traumazentrierte Psychotherapie (ZPTN), Marte-Meo (Entwicklungsberatung mit Video-Interaktions-Analyse,  Maria Aarts), Systemische Prozessberatung und Organisationsentwicklung (ISI, Kassel)
  • Leiterin einer sonderpädagogischen Beratungsstelle für Frühförderung in Freiburg
  • Ausbilderin und Supervisorin der MEG im Rahmen des hypnotherapeutischen Curriculums für Kinder- und Jugendlichentherapie.
 

Mag.a Elisabeth Gatt-Iro

  • selbstständige Klinische - und Gesundheitspsychologin und Psychotherapeutin (körperorientierte Psychotherapie, Dynamische Gruppenpsychotherapie, Imago Paartherapie und Imago Workshoppresenterin, NARM Therapeutin)
  • Supervisorin und Coach in freier Praxis in Linz
  • Arbeitet seit über 20 Jahren mit Paaren im Einzel- und Gruppenkontext
 

Dr. Wilhelm Just

  • Studium der Physik und Mathematik an der Universität Wien
  • Dissertation im Reaktorzentrum Seibersdorf in experimenteller Festkörperphysik
  • Anschließend 3 Jahre Postdoctoralstelle bei Prof. C.G. Shull (Nobelpreis für Physik 1994) am MIT-Forschungsreaktor in Boston, Mass. 1970 – 1989 Staffphysiker am Institut Lauel-Langevin
  • 1981- 1987 berufsbegleitend Ausbildung am C.G. Jung- Institut in Zürich zum Psychoanalytiker in analytischer Psychologie
  • 1989 Ausscheiden aus der Physik, Rückkehr nach Österreich und Tätigkeit als freiberuflicher Psychotherapeut in Linz, Lehranalytiker & Supervisor
 

Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Niklas Gebele

  • Psychologischer Psychotherapeut mit Zusatzfachkunde Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • niedergelassen in eigener psychotherapeutischer Praxis in Karlsruhe
  • Dozent und Supervisor, u.a. in der Ausbildung von Psychotherapeut:innen
  • Veröffentlichungen zu Themen an der Schnittstelle von Psychotherapie und Popkultur
 

Mag.a Dr.in Lucilla Polosa

  • Personenzentrierte Psychotherapeutin & Psychologin
  • Lehrtherapeutin für Selbsterfahrung und Supervision (VRP Wien)
  • Kinder und Jugend Psychotherapeutin
  • Obfrau des Vereins "Die Lebensquelle in dir" (Psychohygiene und Traumabewältigung nach einer Naturkatastrophe)

Arbeitsschwerpunkte:

  • Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Selbsterfahrung, Supervision
  • Seminare, Vorträge, Forschung und wissenschaftliche Arbeit
  • Psychosomatik, Essstörungen, Angst, Trauma und Traumabewältigung
 

Sonja Bruckner, MSc

  • Psychologische Beraterin in freier Praxis
  • Paar- und Sexualberaterin
  • (Hypno-)Systemische Coachin und Trainerin 
  • Supervisorin
  • berechtigt zur Abhaltung von Selbsterfahrung laut Lebens- und Sozialberatungs-Verordnung §4
 

Dr.in Verena Wolf

  • Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin
  • Arbeitsschwerpunkt: Akutpsychologie, Notfallpsychologie und Psychotraumatologie, Personalauswahl;
  • Vorstandsmitglied des Notfallpsychologischen Dienstes O?sterreich (NDO?);
  • Referentin im Curriculum Notfallpsychologie;
  • Elementarpädagogin;
  • Kinderbuchautorin – interaktive Lesungen und Familienkonzerte mit kindgerechter Wissensvermittlung. 
 

Mag. Dr. Stefan Gatt

  • begleitet seit 25 Jahren als Coach und Trainer Führungskräfte aus der Wirtschaft in der Team-, Beziehungs- und Persönlichkeitsentwicklung
  • Seit ca. 15 Jahren unterstützt er Männer und Paare im Einzel- und Gruppensetting bei ihren Herausforderungen des Wachstums

 

Zielgruppe
  • Coaches
  • KunsttherapeutInnen
  • LebensberaterInnen
  • LebensberaterInnen in Ausbildung
  • LehrtherapeutInnen
  • MediatorInnen
  • MitarbeiterInnen von Beratungsstellen
  • PädagogInnen
  • PsychiaterInnen
  • PsychologInnen
  • PsychotherapeutInnen
  • PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision
  • Psychotherapie-AusbildungskandidatInnen im Fachspezifikum
  • StudentInnen der Psychologie
Anmeldung
Kosten
Tagungsgebühr für die komplette Tagung Euro 360,00
Tagungsgebühr für die komplette Tagung (Mitglieder) Euro 305,00
Tagungsgebühr für die komplette Tagung (Studierende) Euro 255,00
     
Tagungsgebühr für die Online Teilnahme an der kompletten Tagung Euro 335,00
Tagungsgebühr für die Online Teilnahme an der kompletten Tagung (Mitglieder) Euro 280,00
Tagungsgebühr für die Online Teilnahme an der kompletten Tagung (Studierende) Euro 235,00
     
Tageskarte für den 07.10 oder 08.10.2022 Euro 240,00
Tageskarte für den 07.10 oder 08.10.2022 (Mitglieder) Euro 200,00
Online Tageskarte für den 07.10 oder 08.10.2022 Euro 225,00
Online Tageskarte für den 07.10 oder 08.10.2022 (Mitglieder) Euro 185,00
Online Tageskarte für den 07.10 oder 08.10.2022 (Studierende) Euro 160,00

 

Wertigkeit / Kreditpunkte / Anrechnung

15 Einheiten

VeranstalterIn

VPA - Verein für psychosoziale und psychotherapeutische Aus-, Fort- und Weiterbildung
Wolfgang Schmälzlgasse 30/15, 1020
1020 Wien
Wien
Österreich
Telefon: +4319971695
https://märchentagung.at

Erstellt am 05.07.2022 - 11:30