ÖBVP - Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie

Mediation und Konfliktmanagement

Art

Lehrgang

Datum
  • 09.10.2020 16:00 - 09.05.2021 17:00
Ort

Counselorakademie
Wienerstrasse 17
2442 Unterwaltersdorf
Niederösterreich
ÖSterreich
office@counselorakademie.at
https://www.counselorakademie.at

Die mit * gekennzeichneten Veranstaltungen sind anerkannte Fortbildungen im Sinne des PthG.
Ziel

Die Teilnehmer*innen können:

  • Konfliktsituationen frühzeitig erkennen und analysieren;
  • können professionell mit differenzierten Konfliktsituationen und deren Wandlung umgehen;
  • verstehen die Grundlagen und Instrumente der Mediation und können diese in der Praxis kompetent anwenden;
  • kennen Mediation und Konfliktmanagementsysteme in den unterschiedlichsten Anwendungsfeldern und können diese für die eigenen beruflichen Anwendungsfelder nutzen;
  • beherrschen die Grundhaltungen professionellen und effektiven Vorgehens und Verhaltens in komplexen Handlungsfeldern;
  • können mediatives Handeln sowohl beruflich als auch privat gewinnbringend einsetzen;
  • sind in ihrer persönliche Konfliktlösungs- und Steuerungskompetenz gestärkt;
  • können mediative Techniken in Führungs- und Leitungspositionen umsetzen;
  • können Organisationen im Bereich Konfliktprävention erfolgreich managen;
  • sind zur Installation von Konfliktmanagementsystemen befähigt
  • können Konfliktmanagementsysteme und Mediationsverfahren aufbauen und steuern.
Inhalt

Grundlagen der Mediation und des Konfliktmanagements wie z.B.:

  • Aufbau und Durchführung von Mediationsverfahren
  • Mediationsmodelle und Kommunikationstools
  • Rechtsgrundlagen der Mediation
  • Anwendungsbereiche der Mediation
  • Methodische Orientierungen im Konfliktmanagement
  • Entwicklung von Konfliktmanagementsystemen
  • Wissenschaftliche und berufspraktische Themenschwerpunkte aus den Sozialwissenschaften:
  • Grundorientierungen menschlichen Verhaltens
  • Konflikte als institutionelle und personale Lernfelder
  • Kommunikations- und konflikttheoretische Modelle
  • Selbst- und Persönlichkeitsmanagement
  • Lösungsorientierte Verhandlungs- und Interventionstechniken
  • Systemtheoretische Annahmen und konstruktivistische Perspektiven
  • zu Wahrnehmung und Realitätskonstruktion
  • Familiendynamiken, Gruppendynamiken und Gender-Themen
  • Ökonomische Grundlagen, Organisation, Dienstleistungsmarketing
Methode

Ansätze der Konflikt- und der Verhandlungsforschung, des psychologischen Problemlösens, der Psychotherapie sowie der Systemischen Therapie aufgegriffen. Eingeflossen sind auch Erkenntnisse aus den Fachgebieten Konflikt- und Kommunikationswissenschaft und Humanistische Psychologie.

Die fachliche Kompetenz und Vielfalt der ReferentInnen wird durch die gezielte Anwendung von Ausbildungsmethoden mit nachhaltigen Lernchancen und hohem Praxisbezug ergänzt. Neben Präsentationen und Fachgesprächen kommen Arbeiten in Kleingruppen und Simulationen von Mediationsverfahren anhand von Praxisfällen zum Einsatz. Dabei werden umfassenden Analysen durchgeführt und Selbstreflexion wird durch qualifiziertes Feedback gefördert. Supervision, Arbeiten in Peergroups und selbständiges Textstudium ergänzen die Methodenvielfalt.

ReferentInnen

Thomas Laggner
Psychotherapeut, eingetragener Mediator (Zivilrecht), Wirtschaftsmediator, Supervisor, Diplom Lebens- und Sozialberater, Unternehmensberater

Ralph Kubick
Diplom Lebens- und Sozialberater, Unternehmensberater

Anmeldung

Telefon: +43.699.12 16 90 80
office@counselorakademie.at
https://www.counselorakademie.at
Anmeldeschluss: 08.10.2020
Anmeldung bei: Thomas Laggner

Kosten

Die Teilnahmegebühr für den vollständigen Lehrgang "Mediation und Konfliktmanagement" inklusive Lehrgangsunterlagen, Prüfungsgebühren und Betreuung der Diplomarbeit beträgt

€ 8.000,– für die 3-semestrige Ausbildung ohne Anrechnungen

Nicht enthalten in der Teilnahmegebühr sind Kosten für Anreise, Aufenthalt und Einzelsupervision.

Im Falle einer Anrechenbarkeit gemäß Anlage 2 – 4 reduzieren sich die Kosten für den Lehrgang auf € 5.333,33.

Wertigkeit / Kreditpunkte / Anrechnung

365 Unterrichtseinheiten

Über die absolvierte Ausbildung werden Bestätigungen (Zeugnisse udgl.) ausgestellt, die eine Zuordnung zu den Inhalten des § 29 ZivMediatG bzw. der ZivilrechtsMediations-Ausbildungsverordnung ermöglichen.

LISTE DER MEDIATOR*INNEN

Absolvent*innen eines Lehrganges haben nicht als eingetragene Mediator*innen abgeschlossen, sondern erst

1. durch einen Antrag beim BMJ und

2. Mitteilung der erfolgten Eintragung in die Liste der Mediator*‘innen im Bundesministerium für Justiz durch das BMJ

EXPERTENPOL MEDIATION WKO

Um in das ExpertInnenpool Mediation beim Fachverband Personenberatung und Personenbetreuung eingetragen zu werden, bedarf es folgender Nachweise:

1. aktive Gewerbeberechtigung für Lebens- und Sozialberatung (Psychologische Beratung)

UND

2. Nachweis über die Absolvierung einer Ausbildung, welche sowohl qualitativ als auch quantitativ jener der Anlage 4 der Zivilrechts-Mediations-Ausbildungsverordnung (BGBl. II Nr. 47/2004) entspricht

ODER

Nachweis über Eintragung in die MediatorInnen-Liste beim BMJ.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an den Fachverband Personenberatung und Personenbetreuung (fv-pb [at] wko [dot] at).

VeranstalterIn

HPI - Human Potential Institut e.U.
Wienerstrasse 17
2442 Unterwaltersdorf
Niederösterreich
Österreich
Telefon: +43699.12 16 90 80
https://www.counselorakademie.at

Erstellt am 25.09.2020 - 12:40