ÖBVP - Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie

Mediationslehrgang der AVM und des ÖBVP

Art

Lehrgang

Datum
  • 30.09.2017 - 01.12.2018
Ort

Rechtsanwaltskammer Wien bzw. IntercityHotel Wien
Wien
Österreich

Inhalt

3 Semester /220 Unterrichtseinheiten

Qualifikation zur eingetragenen MediatorIn und zur Listung beim Bundesministerium für Justiz

Die AVM, Anwaltliche Vereinigung für Mediation und kooperatives Verhandeln und der ÖBVP, Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie veranstalten gemeinsam diese Mediationsausbildung in seit vielen Jahren bewährter Kooperation.

Der Lehrgang baut auf das bereits vorhandene Fundament einer guten Ausbildung und der praktischen Erfahrung der TeilnehmerInnen in den jeweiligen Grundberufen auf. Die TeilnehmerInnen bringen in den Lehrgang ihre spezifische Sicht und Herangehensweise zum wechselseitigen Erfahrungsaustausch und zur gegenseitigen Bereicherung ein.

Näheres zu Lehrgang, ReferentInnen, Modulen und AGB

  • Modul 1 Grundzüge und Entwicklung der Mediation einschließlich deren Grundannahmen und Leitbilder
    Mag. Wolfgang Vovsik, 30. Sep. 2017, 9 Uhr - 19 Uhr
  • Modul 2 Die eigene Person als Instrument der Mediation
    Dr. Margret Aull, 20. Okt. 2017/ 26. Mai 2018, jeweils 9 Uhr - 18.15 Uhr
  • Modul 3A Grundlagen der Kommunikation
    Dr. Renate Wustinger, 18. Nov. 2017, 9 Uhr - 18.15 Uhr/12. Jän. 2018/ 9. Mär. 2018/ 22. Juni 2018 jeweils 17.30 Uhr - 21.30 Uhr
  • Modul 3B Familienrecht
    Dr. Ingrid Auer,  17. Nov. 2017/19. Jän. 2018/26. Jän. 2018/ 2. Feb. 2018/9. Feb. 2018 jeweils 17.30 Uhr - 21.30 Uhr
  • Modul 4 Verfahrensablauf, Methoden und Phasen der Mediation unter besonderer Berücksichtigung verhandlungs- und lösungsorientierter Ansätze Teil 1
    Mag. Andrea Prokop-Zischka und Dr. Friedrich Schwarzinger, 1./2. Dez. 2017 jeweils 9 Uhr - 18.30 Uhr
  • Modul 5 Peer Gruppen Termine nach freier Vereinbarung
  • Modul 7 Familienverhältnisse in Konfliktfällen. Das Kind im Spannungsfeld
    Mag. Karl-Ernst Heidegger, 17. Feb. 2018, 9 Uhr - 18.15 Uhr
  • Modul 8 Verfahrensablauf, Methoden und Phasen der Mediation unter besonderer Berücksichtigung verhandlungs- und lösungsorientierter Ansätze Teil 2
    Mag. Andrea Prokop-Zischka und Dr. Friedrich Schwarzinger
    16./17. Mär. 2018 jeweils 9 Uhr - 18.15 Uhr
  • Modul 9 Große Gruppen bewegen
    DI Georg Tappeiner, 14. Apr. 2018, 9 Uhr - 18.15 Uhr
  • Modul 10 Ethik und Haltung des/der MediatorIn
    Dr. Werner Steinacher, 5. Mai 2018, 9 Uhr - 18.15 Uhr
  • Modul 11 Meine Konfliktgeschichte- Auswirkungen auf meine Art zu mediieren
    Dr. Margret Aull, 8./ 9. Juni 2018 jeweils 9 Uhr - 19 Uhr
  • Modul 12A Orientierungspunkte- Persönlichkeitsstrukturen wahrnehmen - Grundlagen der Gruppenpsychologie
    Dr. Renate Wustinger, 21. Sep. 2018, 14 Uhr - 19 Uhr/ 22. Sep. 2018, 9 Uhr - 18.15 Uhr
  • Modul 12B ZivMedG mediationsrelevante Rechtsgebiete und Verträge
    Dr. Michael Kruletz, 28. Sep. 2018, 14 Uhr - 19 Uhr/ 29. Sep. 2018, 9 Uhr - 18.15 Uhr
  • Modul 13 Gruppensupervision, Einzelsupervision
    Dr. Ernst Silbermayr, 12. Okt. 2018, 14 Uhr - 19.30 Uhr/ 30. Nov. 2018, 9 Uhr - 16.30 Uhr
    Einzelsupervisionstermine nach Vereinbarung mit SupervisorInnen
  • Modul 15 Entwicklungsphasen von Unternehmen - Ansatzpunkte für Mediation bzw. mediatives Gespräch
    Dr. Tina Gruber-Mücke, 10. Nov. 2018, 9 Uhr - 18.15 Uhr
  • Modul 16 Querdenken - unorthodoxe Ideen der Mediation
    DI Andreas Cipa, 1. Dez. 2018, 9 Uhr – 18.15 Uhr
  • Modul 17 Fallarbeit mit anschließender Reflexion
    Dr. Karin Gmeiner und Mag. Karl-Ernst Heidegger, Termin nach Vereinbarung

Aus organisatorischen Gründen kann es zu Änderungen von Terminen und ReferentInnen kommen.

Ziel

In dieser Mediationsausbildung lernen die TeilnehmerInnen unterschiedliche Zugänge zur Mediation kennen. Die Methodenvielfalt ist eines der Lehrziele dieser Ausbildung und ermöglicht den TeilnehmerInnen, die für ihre Persönlichkeit und Anwendungsgebiete passende Mediationspraxis zu finden.

Abschlusszertifikat

Das Abschlusszertifikat wird nach Absolvierung der gesamten Ausbildung (220 Unterrichtseinheiten) ausgestellt.

Methode

Die theoretischen Konzepte werden unter anderem in Anlehnung an John Haynes und Prof. Dr. Reiner Bastine (systemisch-lösungsorientierte Ansätze), Jack Himmelstein und Gary Friedman (Dynamik des Verstehens), Robert A. Baruch Bush und Joseph Folger (transformativer Ansatz), Prof. Fritjof Haft (Verhandlungsorientierte Ansätze), Prof. Dr. Friedrich Glasl (Konfliktmanagement) gelehrt.

In der Ausbildung lernen die TeilnehmerInnen Ansätze einer "humanistisch-existentiell", "systemisch" und "tiefenpsychologisch" orientierten Arbeitsweise kennen, auf die in der Mediation zurückgegriffen werden kann.

Neben der eingangs erwähnten Interdisziplinarität der TeilnehmerInnen, wird in unserer Ausbildung besonders auch Wert auf die Interdisziplinarität des Ausbildungsteams gelegt. Es werden zudem nur SupervisorInnen beschäftigt bzw. empfohlen, die auch auf dem Gebiet der Mediation ausgebildet sind.

Wir achten bei unseren ReferentInnen auf ihre umfangreiche Ausbildung und auch auf deren regelmäßige Weiterbildung. Unser Lehrgang wird in einer kontinuierlichen Lerngruppe geführt und er ist fachlich, didaktisch und methodisch auf dem letzten Stand.

ReferentInnen
  • Dr. Ingrid Auer
  • Dr. Margret Aull
  • Dkfm. Dipl.-Volkswirt Andreas Cipa
  • Dr.med.univ. Eva-Maria Kremsner
  • Dr. Michael Kruletz
  • Mag. Dr. Tina Gruber-Mücke
  • Mag. Karl-Ernst Heidegger
  • Dr. Christa Pölzlbauer
  • Mag. Andrea Prokop-Zischka
  • Dr. Friedrich Schwarzinger
  • Dr. Ernst Silbermayr
  • Dr. Werner Steinacher
  • Dipl.-Ing. Georg Tappeiner
  • Mag. Wolfgang Vovsik
  • Dr. Renate Wustinger
Zielgruppe
  • LebensberaterInnen
  • PsychologInnen
  • PsychotherapeutInnen
  • RechtsanwältInnen
  • SozialarbeiterInnen
Anmeldung

office@avm.co.at
https://www.avm.or.at/de-m/seminare-events/mediationslehrgang-2017-2018/
Anmeldeschluss: 18.08.2017
Anmeldung bei: AVM - Anwaltliche Vereinigung f. Mediation u. kooperatives Verhandeln

Kosten

Mitglieder des ÖBVP und/oder der AVM: EUR 6.766,00 inkl. USt.

Nichtmitglieder: EUR 7.442,60 inkl. USt.

Stornobedingungen: Bei Stornierungen bis 18. August 2017 (einlangend) wird keine Stornogebühr verrechnet. Bei Stornierungen nach der Anmeldefrist oder bei Nichtteilnahme wird die gesamte Teilnahmegebühr einbehalten bzw. in Rechnung gestellt. Stornierungen sind nur schriftlich möglich, wobei das Datum des Einlangend zählt.

Wertigkeit / Kreditpunkte / Anrechnung

220 UE

VeranstalterIn

AVM und ÖBVP
Wollzeile 1-3
1010 Wien
Wien
Österreich

Erstellt am 25.04.2017 - 14:24