Publikationen

Psychotraumatologie I: Zur Geschichte der Psychotraumatologie. In: Zeitschrift des SAP, Heft 40, August 2021, 25-58.

Psychotraumatologie I: Zur Geschichte der Psychotraumatologie.als Download (PDF)

Die Entstehungsgeschichte der Individualpsychologie Alfred Adlers. Veröffentlichungen des Ludwig-Boltzmann-Institutes für Geschichte der Gesellschaftswissenschaften, Band 12. Hrsg.: Erika Weinzierl / Wolfgang J.A. Huber. Wien-Salzburg: Geyer-Edition, 1984, 468 S.

Psychoanalyse bis 1945 (mit Karl Fallend et al.). In: Mitchell G. Ash / Ulfried Geuter (Hrsg.): Geschichte der deutschen Psychologie im 20. Jahrhundert. Opladen: Westdeutscher Verlag, 1985, 113-145.

"Lernt fleißig Englisch!" Die Emigration Alfred Adlers und der Wiener Individualpsychologen. In: Friedrich Stadler (Hrsg.): Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft. Wien-München: Jugend und Volk, 1988, 268-287.

Der Einmarsch in die Psyche. Psychoanalyse, Psychologie und Psychiatrie im Nationalsozialismus und die Folgen (Hrsg. mit Karl Fallend und Werner Kienreich). Wien: Junius Verlag, 1989, 206 S.

Die Adler-Freud-Kontroverse. Frankfurt/M: Fischer-Taschenbuch-Verlag, 1990, 212 S.

Carl Furtmüller (1880 - 1951). In: Ernst Federn / Gerhard Wittenberger (Hrsg.): Aus dem Kreis um Sigmund Freud. Zu den Protokollen der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung. Frankfurt/M: Fischer-Taschenbuch-Verlag, 1992, 141-149.

Freud, Adler et d´autres psychanalystes. Des débuts de la psychoanalyse organisée à la fondation de l´Association Psychanalytique Internationale (mit Ernst Falzeder). In: Psychothérapies 3/1992, 219-232.

The Emigration of the Vienna School of Individual Psychology. In: Friedrich Stadler / Peter Weibel (Hrsg.): Vertreibung der Vernunft. The Cultural Exodus from Austria. Wien New York: Springer-Verlag, 1995, 122-126.

Zwischen Medizinalisierung, intellektuellem Thrill und therapeutischem Boom. Österreichische Psychoanalytiker in der US-amerikanischen Emigration. In: Werkblatt. Zeitschrift für Psychoanalyse und Gesellschaftskritik. Nr. 34/1995, 3-34.

Nicht technische Hochschule oder theologisches Seminar, sondern eine Kombination von Universitätsinstitut und Kunstakademie. Otto F. Kernberg im Gespräch mit Bernhard Handlbauer über das ideale psychoanalytische Ausbildungsinstitut. In: Werkblatt Nr. 35, 1995, 2-6.

Von "schlampigen Konflikten" und "großen Neurosen" - Ein neuer Blick auf die Adler-Freud-Kontroverse. In: Ulrike Lehmkuhl (Hg.), Beiträge zur Individualpsychologie (22). Heilen und Bilden - Behandeln und Beraten. Individualpsychologische Leitlinien heute. München/Basel: Ernst Reinhardt Verlag, 1996, 33-47.

Die Emigration der Wiener Individualpsychologen. In: Zeitschrift für Individualpsychologie, 22. Jg. (1997), S. 118- 141.

The Freud-Adler Controversy. Oxford: oneworld, 1997, pp. 220.

Oppenheim, David Ernst. In: Neue Deutsche Biographie. Hgg. v. d. histor. Kommission b. d. Bayerischen Akademie der Wissenschaften. 19. Band. Berlin: Dunker & Humblot, 1999, 564-565.

The Influence of Austrian Émigrés on the Development and Expansion of Psychoanalysis in the United States after 1945. In: David F. Good & Ruth Wodak (Eds.): From World War to Waldheim. Culture and Politics in Austria and the United States. Ney York-Oxford: Berghahn Books, 1999, pp. 109-137.

Über den Einfluß der Emigration auf die Geschichte der Psychoanalyse. In: Forum der Psychoanalyse, 15 (1999), 151-166.

Ferdinand Birnbaum (1892-1947). In: Archiv für die Geschichte der Soziologie in Österreich, Newsletter Nr. 18, Juni 1999, 3-5.

Über den Einfluss der Emigration auf die Geschichte der Psychoanalyse. In: Zeitschrift des SAP. Nr. 2, Februar 2001, 1-19.

Über den Einfluss der Emigration auf die Geschichte der Psychoanalyse und der Kinderanalyse. In: Studien zur Kinderpsychoanalyse, XVII (2001), Göttingen, 135-164.

Auswirkungen der Emigration auf die Geschichte der Individualpsychologie. In: U. Lehmkuhl (Hg.): Abschied und Neubeginn. Kontinuität und Wandel in der Individualpsychologie. Beiträge zur Individualpsychologie, Band 26, München 2001, S. 59-74.

Die Freud-Adler-Kontroverse. Giessen 2002, 214 + xvii S.

Adlers historische und aktuelle Bedeutung für die Psychotherapie. In: U. Lehmkuhl (Hg.): Strukturbildung und Lebensstil. Beiträge zur Individualpsychologie, Band 28, München 2002, S. 11-25.

Ferdinand Birnbaum (1892 – 1947). In: Zeitschrift für Individualpsychologie. 27. Jg. (2002), S. 244-248.

Die Emigration der Wiener Psychoanalytiker in die USA und die Amerikanisierung der Psychoanalyse. Überlegungen zum emotionalen Aspekt von Emigration und deren möglichen Auswirkungen auf die Geschichte der Psychoanalyse. In: luzifer-amor: Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse 32, 2003, S. 99-149.

Else Pappenheim: Hölderlin, Feuchtersleben, Freud. Beiträge zur Geschichte der Psychoanalyse, der Psychiatrie und Neurologie. Herausgegeben und eingeleitet von Bernhard Handlbauer. Graz: Nausner&Nausner 2004. 606 Seiten.

Einleitung. In: Else Pappenheim: Hölderlin, Feuchtersleben, Freud. Beiträge zur Geschichte der Psychoanalyse, der Psychiatrie und Neurologie. Graz: Nausner&Nausner 2004, S. 19-202.

Psychoanalytikerinnen und Individualpsychologinnen im Roten Wien. In: Doris Ingrisch / Ilse Korotin / Charlotte Zwiauer: Die Revolutionierung des Alltags. Zur intellektuellen Kultur von Frauen im Wien der Zwischenkriegszeit. Peter Lang: Frankfurt/M 2004, S. 75-100.

A Controvérsa Freud-Adler. Sao Paulo: Madras Editora Ltda. 2005. 221 Seiten.

Wiener Psychoanalytikerinnen im US-amerikanischen Exil: Auswirkungen der Emigration auf berufliche Identität, Karrierre und Lebenswerk. In: Siglinde Bolbecher (Hg.): Frauen im Exil (Zwischenwelt 9). Theodor Kramer Gesellschaft und Drava Verlag 2007, S. 201-223.

Zusammenarbeit, Wertschätzung, Dissens und Bruch. Freud und Adler in den Jahren 1902 – 1911. In: Christine Dirks, Sabine Schlüter (Hg.): Die großen Kontroversen in der Psychoanalyse. Sigmund-Freud-Vorlesungen 2007. Mandelbaum Verlag 2009, 12-25.

Rezension von R.Bahr (Hg.): Das Unbehagen bleibt. Texte zur Geschichte der Psychoanalyse. In: Zeitschrift des SAP, Heft 16, Februar 2010, 48-54.

Interview mit: a.o.Prof. Dr. Sepp Schindler. In: Zeitschrift des SAP, Heft 23, Februar 2013, 53-58.

Dr.phil. Bernhard Handlbauer - Psychotherapeut
Dr.phil. Bernhard Handlbauer - Psychotherapeut

Settings

  • Einzelpersonen
  • Paare
  • Gruppen
Dr.phil. Bernhard Handlbauer - Psychotherapeut

Zielgruppen

  • Jugendliche
  • Erwachsene
  • Ältere Menschen
Dr.phil. Bernhard Handlbauer - Psychotherapeut

Schwerpunkte (1)

  • Beziehung / Partnerschaft / Trennung
  • Burnout
  • Depressionen
  • Krise / Krisenintervention
  • Sexualität
Dr.phil. Bernhard Handlbauer - Psychotherapeut

Schwerpunkte (2)

  • Angst / Panikattacken
  • Delinquenz / Forensik
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Schmerzen ohne Befund / Somatoforme Störungen
  • Zwänge
Dr.phil. Bernhard Handlbauer - Psychotherapeut

Methoden

  • Psychoanalyse
  • Psychoanalytische Psychotherapie
Dr.phil. Bernhard Handlbauer - Psychotherapeut

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
Dr.phil. Bernhard Handlbauer - Psychotherapeut

Angebote

  • Psychotherapie
  • Supervision
  • Coaching