ÖBVP - Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie

Supervision & Coaching

Was ist Supervision?

Supervision ist eine arbeitsfeldbezogene und aufgabenorientierte Beratung für Menschen im Beruf oder zur Berufsvorbereitung. Supervision hilft das berufliche Handeln zu reflektieren, effizient und zufriedenstellend zu gestalten und besser mit dem Privatleben zu vereinbaren.

Was ist Coaching?

Coaching findet im Spannungsfeld zwischen beruflicher und privater Rolle einer Person (Coachee) statt. Mit dem Fokus auf die Persönlichkeit stärkt es in beruflichen Entwicklungsprozessen die Fähigkeit des Coachee zur "Selbststeuerung". Im Coaching wird ressourcenorientiert gearbeitet, Fähigkeiten und Kompetenzen des Coachee werden herausgearbeitet und für den individuellen beruflichen Weg optimiert. Die berufliche Entwicklung wird reflektiert und begleitet. Coaching unterstützt als personen-, prozess- und organisationsbezogene Beratung die Selbstreflexion im beruflichen Kontext. Ziel ist eine ökonomische und effektive Aufgabenerfüllung unter Beachtung ethischer Grundsätze.

Supervision und Coaching als Instrument der Qualitätssicherung

  • Reflexion und Erweiterung der beruflichen Kompetenz
  • Verbesserung des Arbeitsklimas
  • Förderung von Ressourcen
  • Krisenmanagement: Reflexion, Verständnis und Bewältigung von schwierigen, beruflichen Situationen
  • Auseinandersetzung mit den verschiedenen beruflichen Rollen, Aufgaben und Funktionen
  • Formulierung von Zielen, Entwicklung von Strategien
  • Unterstützung eines adäquaten Umganges mit Stressquellen und Belastungen in der Arbeit
  • Verbesserung der sozialen Kompetenz
  • Burnout-Prävention

Woran erkennen Sie professionelle/s Supervision/Coaching?

  • Supervision/Coaching findet in einem experimentierfreundlichen und wertschätzenden Klima statt
  • Unterstützung und Konfrontation sollen ausgewogen sein
  • Berufsfeldverständnis

Wo und wie arbeiten SupervisorInnen und Coaches?

Sie arbeiten mit

  • Einzelpersonen und Gruppen vorwiegend in privaten Praxen; Teams,
  • Institutionen und Organisationen vorwiegend am Arbeitsplatz

Supervision orientiert sich immer an einem Auftrag, der von der AuftraggeberIn (SupervisandIn) mit der SupervisorIn erarbeitet wird. Supervision kann von der ArbeitgeberIn verordnet oder empfohlen sein oder freiwillig in Anspruch genommen werden.

Wer ist ÖBVP-SupervisorIn/Coach?

  • PsychotherapeutInnen, die Mitglied im ÖBVP sind und eine umfassende Fortbildung zum Thema Supervision/Coaching nachweisen können.
  • LehrpsychotherapeutInnen, die für die ÖBVP-SV-Liste ansuchen, müssen die 120 AE Theorie laut BUVO-Beschluss vom 18.6.2011, wie in den Aufnahmekriterien beschrieben (ad B), nachweisen.

Kosten

Listeneintragung: einmalig € 70,-
Jährliche Listenführung: € 15,- (wird mit dem Mitgliedsbeitrag eingehoben)

Downloads

Aufnahmekriterien (PDF)

Ansuchen um Aufnahme als SupervisorIn/Coach (PDF)

Supervisionsrichtlinie: Kriterien für die Ausübung psychotherapeutischer Supervision (PDF)

Geschäftsordnung Fachreferat Supervision und Coaching (PDF)

Kooperation ÖBVP und Österreichische Bundesforste AG: Informationsblatt zur Kooperationsvereinbarung (PDF)

Literaturempfehlungen (PDF)

Sie suchen eine SupervisorIn?
SupervisorInnen finden Sie über die PsychotherapeutInnen-Suche.